Adäquater Versicherungsschutz?

Die Zeichen im Gesundheitswesen stehen auf Digitalisierung – ohne Wenn und Aber. Für niedergelassene Ärzte und Zahnärzte heißt dies, dass ihre Patienten zunehmend digitale Angebote offeriert bekommen möchten. Für die betroffenen Praxen bedeutet dies zunächst aber eins: Sie müssen mitunter kräftige Investitionen tätigen, um technisch auf der Höhe der Zeit zu sein. Trotz aller Technikeuphorie darf dabei allerdings eines nicht außer Acht geraten: Der Versicherungsschutz der neuen Lösungen.

Inhaltsversicherung greift oft nicht

Knackpunkt ist: Die Inhaltsversicherung für die Praxis ist der essenziele Grundschutz, sichert in der Regel aber nur Schäden durch Feuer, Einbruchdiebstahl, Leitungswasser und Sturm ab. Über 65 Prozent der Schäden an elektronischen Anlagen und Geräten beruhen jedoch auf Ursachen, die ausschließlich über eine Elektronikversicherung bedarfsgerecht abgesichert werden können. Auch Software-, Daten- und Betriebsunterbrechungsschäden lassen sind in der Regel nur mit einer ergänzenden Elektronikversicherung adäquat versichern.

Policen bieten Flexibilität

Bei der INTER können Praxischefs selbst entscheiden, welcher Schutz für  ihre Anlagen und Geräte sinnvoll und notwendig ist. Das Schadenspotenzial ist indes groß. Die Bandbreite reicht von einfachem Diebstahl über Bedienungsfehler, Ungeschicklichkeit wie z.B. Sturz- oder Stoßschäden, Überspannung, Kurzschluss bis hin zu Wasser und Feuchtigkeit. Aber auch Vorsatz Dritter, Sabotage und Vandalismus sowie höhere Gewalt, Konstruktions-, Material- und Ausführungsfehler zählen zu den versicherten Gefahren.

Der Basisschutz für die Geräte der Büro- und Kommunikationstechnik kann je nach Bedarf auf die Geräte der hochwertigen Medizin- und Labortechnik, z.B. Diagnose-, Therapie-, Röntgen-, CT-, Ultraschall- und Endoskopie-Geräte erweitert werden.

Elektronikversicherung – eine lohnende Investition

Die Digitalisierung bedeutet gerade mit Blick auf die Anbindung der Praxis an die Telematikinfrastruktur Investitionen in hochwertige Technik. Um im Schadensfall nicht auf den Kosten zu sitzen, lohnt sich eine Elektronikversicherung.

Die Elektronikversicherung bietet Schutz vor unkalkulierbaren Folgekosten durch zum Beispiel:

  • Verlust von Daten und Software,
  • Betriebsunterbrechung,
  • Mehrkosten durch Technologiefortschritt,
  • Neuwertersatz im Zuge eines Totalschadenfalles.

Damit Sie sich voll auf die Digitalisierung konzentrieren können, kontaktieren Sie für Fragen zu Schutzkonzepten am besten Ihren Beauftragten vom INTER Heilwesen Service.

INTER Heilwesen Service

Ihr Ansprechpartner in Ihrer Nähe