Ihre Lieblingsmusik gegen Tinnitus

Tinnitracks – Ihr Partner bei Tinnitus

Mit Ihrer Lieblingsmusik und der Therapie-App "Tinnitracks" können Sie die Ursache des Tinnitus behandeln. Die E-Health-Lösung bereitet Ihre Lieblingsmusik für die Behandlung Ihres Tinnitus individuell auf.

Die Firma Sonormed bietet unter der Bezeichnung "Tinnitracks" Zugang zu einem neuartigen Therapieverfahren zur Behandlung von Patienten mit einem gesicherten, chronischen, subjektiven Tinnitus in Form eines Trainings mit für den Tinnituspatienten maßgeschneiderter Musik. Die Nutzung von Tinnitracks erfolgt seitens des Tinnitus-Patienten mittels einer Smartphone-Applikation. Dabei soll die Anwendung von Tinnitracks im Rahmen der Tinnitus-Behandlung die Leitlinien-orientierte Therapie ergänzen, sie aber keinesfalls ersetzen. 


Ihre Vorteile
Mit Tinnitracks können Sie Ihre Musik für eine neue neurowissenschaftlich fundierte Tinnitus-Therapie zuverlässig filtern lassen. Die Filterung, die Analyse des Therapiepotenzials und weitere Funktionen werden dabei von Tinnitracks für Sie übernommen:

  • Filterung der Musik mit Hochleistungs-Filtern
  • Analyse des individuellen Therapiepotenzials
  • Übersicht des persönlichen Therapieverlaufs
  • Therapiebegleitende Videos

Unser Angebot für Sie als vollversicherter INTER Kunde
  • Eine Tinnitracks Jahreslizenz
  • Die präzise Frequenzbestimmung und regelmäßige Kontrolltermine durch einen teilnehmenden HNO-Arzt


Warum Tinnitracks?

  • Individuelle, nachhaltige Therapie der Tinnitus-Ursache
  • Wissenschaftlich bestätigte Therapiewirkung
  • Einfache Anwendung
Nach oben

Eignet sich die Therapie für mich?

Der HNO-Arzt muss prüfen, ob die Beschwerden des Versicherten für diese Form der Behandlung geeignet sind. Dabei gelten insbesondere folgende Einschlusskriterien:
  • Subjektiver, chronischer Tinnitus, der insgesamt länger als 3 Monate vorliegt
  • Stabiltonale Tinnitus-Wahrnehmung zwischen 200 Hz und 20 kHz (ohne Fluktuation der Tonhöhe). Das Phantomgeräusch ist schmalbandig genug, sodass eine Tinnitus-Frequenz festgestellt werden kann.
  • Hörverlust maximal 60 dB HL eine Oktave unterhalb der Tinnitus-Frequenz
Nach oben

Was kostet Tinnitracks?

Für Kunden der INTER Krankenversicherung AG übernehmen wir:
  • Die Eingangsuntersuchung durch einen teilnehmenden HNO-Arzt zur Diagnose des chronischen Tinnitus
  • Ihre individuelle Frequenzbestimmung
  • Die Tinnitracks-Jahreslizenz
  • Vier Kontrolltermine zur Überprüfung der Tinnitus-Frequenz
  • Eine Abschlussuntersuchung durch den HNO-Arzt
  • Die Kosten für die Nutzung der App liegen bei 228 EUR brutto für 12 Monate
  • Alle Kosten werden als ambulante Leistung unter Berücksichtigung der tariflichen Gegebenheiten (Selbstbehalt u.ä.) erstattet.
Nach oben

Was benötige ich für die Therapie?

  • Ihre Tinnitus-Frequenz
  • Ihre eigene Musik
  • Ihr Smartphone mit Kopfhörern
  • Internetzugang
Nach oben

Wie funktioniert Tinnitracks?

  1. Wählen Sie Ihre Musik, die Sie für die Therapie nutzen möchten.
  2. Tinnitracks filtert, analysiert und optimiert Ihre Musik therapiegerecht für Ihre Tinnitus-Frequenz.
  3. Die Tinnitracks-App begleitet Sie durch die Therapie
Nach oben

Wie nutze ich den Service?

  • Mit einer ärztlichen Eingangsuntersuchung beim HNO-Netzwerkarzt wird festgestellt, ob die Erkrankung des Patienten für die Therapieform geeignet ist.
  • Arzt klärt über Anwendung und Ablauf der 12-monatigen Therapie auf (diverse audiometrische Untersuchungen zu festgelegten Zeitpunkten in der Versorgung)
  • Arzt händigt Flyer und Aktivierungskarte aus
  • Der Kunde lädt die App auf sein Smartphone (Android oder iOS), registriert sich und kann nun die Software für die Dauer von 12 Monaten nutzen
  • Die Software verschickt automatisch Erinnerungen, wenn eine Kontrolluntersuchung ansteht
Nach oben

Wie verläuft die Therapie?

Die Therapie mit Tinnitracks besteht aus den folgenden Schritten:
  • Tinnitus-Diagnostik durch HNO-Arzt
  • Frequenz-Bestimmung durch HNO-Arzt
  • Therapiebeginn mit Tinnitracks
  • Kontrollbestimmung beim HNO-Arzt zur Überprüfung der Frequenz, jeweils 2 Wochen sowie 3, 6 und 9 Monate nach Therapiebeginn
  • Abschluss-Untersuchung beim HNO-Arzt 12 Monate nach Beginn der Therapie
Nach oben

Bestimmen Sie mit Ihrem Tinnitracks-HNO vor Ort Ihre Tinnitus-Frequenz.
Zum Tinnitracks-Hals-Nasen-Ohrenarzt-Finder

INTER Rechnungen App

INTER Rechnungen App

Neu in der Krankenversicherung: Reichen Sie Ihre Rechnungen per App ein.

Jetzt informieren!

Ihr Ansprechpartner in Ihrer Nähe