Kooperationen mit Reha-Kliniken


Wir haben mit ausgesuchten Rehabilitations-Kliniken Vereinbarungen geschlossen, von denen Sie als unser Kunde unmittelbar profitieren. Bei der Auswahl unserer Partnerkliniken standen besonders Qualität der Behandlung und Ausstattung im Vordergrund. Eine Auswahl unserer Kooperationspartner:

  • Fachkliniken Dr. Ebel,
  • Klinik im Alpenpark,
  • Median-Kliniken,
  • Medical-Park-Kliniken
  • Wicker-Kliniken

Fühlen Sie sich gut aufgehoben:
Anschlussheilbehandlung, Anschlussgesundheitsmaßnahme und medizinisch notwendige Krankenhausbehandlung sind auf höchstem Qualitäts- und Serviceniveau. Individuelle Therapiekonzepte und kostenfreie Serviceleistungen runden das Spektrum ab. Ziel ist eine Entlassung in das häusliche Umfeld ohne Risiko für den Patienten.

Ihre Vorteile "Rehabilitations-Kliniken"


Zimmerausstattung (soweit vorhanden):

  • Einbettzimmer
  • Eigene Nasszelle (teilweise rollstuhlgerecht)
  • Farb-TV, CD-Player/Radio/Wecker
  • Durchwahltelefon
  • Elektrisch verstellbare Betten
  • Telefax, Internetzugang
  • Wertfach
  • Kühlschrank (soweit vorhanden)
  • Balkon

Stationsausstattung:
  • Gepäckwagen/Trägerservice (soweit vorhanden)
  • Zentraler Pflegestützpunkt
  • Aufenthaltsraum und Flure in gehobener Ausstattung
  • Stationsküche mit Mikrowelle und Vorrichtung für Kaffee- und Teezubereitung (soweit vorhanden)

Ge- und Verbrauchsartikel:
  • Informationen zu Klinik, Klinikstandort, Umgebung und Freizeitangeboten
  • Tageszeitung zum Frühstück (soweit vorhanden)
  • Regenschirm bei Bedarf (soweit vorhanden)
  • Badetücher, Handtücher, Waschlappen
  • Sortimentslisten für Zusatzkäufe (soweit vorhanden)


Nichtmedizinischer Stationsservice:
  • Welcome-Präsent
  • Unterstützung beim Ausfüllen von Anträgen und behördlichen Schreiben
  • Frühstücks- und Abendbuffet
  • Mittag- und Abendessenauswahl unter Anleitung des Servicepersonals
  • Kaffee und Tee (soweit vorhanden)
  • Bettwäschewechsel bei Bedarf
  • Handtuchwechsel bei Bedarf
  • Roomservice (soweit vorhanden)
  • Teilweise Erledigung von kleinen Besorgungen
  • Frühstück am Bett (je nach Schweregrad der Erkrankung bzw. Behinderung obligatorisch)

  Organisatorische Betreuung prästationär:
  • Vorabtelefonat zur Klärung von Zimmerbelegung und Sonderwünschen
  • Vorstellung der Kontaktperson (Name, Funktion, Diensttelefon)
  • Zusätzliche telefonische Kontaktaufnahme 2 - 8 Tage vor Ankunft zur Abklärung von Anreise, Versicherungsstatus
  • Organisation der Anreise, Übersendung einer Anfahrtsskizze mit Hinweisen auf Bahn- und Straßenverbindungen
  • Parkplatz gebührenfrei
  • Soweit vorhanden, An- und Rücktransport bis Bahnhof oder bis bestimmte Entfernung (ausgenommen Liegendtransport)
  • Unterkunftsmöglichkeit für einen Angehörigen im Zimmer oder von mehreren Angehörigen und/oder Gästen in der Klinik oder unmittelbarer Nähe zur Klinik


Organisation und medizinische Betreuung stationär:
  • Unterstützung bei der Klinikaufnahme
  • Betreuung bei den Aufnahmeuntersuchungen
  • Vorstellungsvisite durch behandelnden Arzt spätestens am Vormittag des Folgetages
  • Fester ärztlicher Ansprechpartner während des Gesamtaufenthaltes
  • Jederzeitiger Zugang und Information des einweisenden Arztes
  • Unterstützung bei stationärer Abmeldung (verkürztes Checkout)
  • Übergabe des (vorläufigen) Entlassungsberichtes am Entlassungstag


Organisatorische Betreuung poststationär:
  • Organisation der häuslichen Nachsorge
  • Allgemeine Beratung (z.B. Rentenantrag, Schwerbehindertenrecht, SHG, Pflegeversicherung)
  • Hilfsmittelberatung und Versorgung (rechtzeitige Einbindung des Versicherers!)
  • Angehörigenberatung nach Bedarf
  • Weitervermittlung in ambulante Weiterbetreuung (auf Anfrage)
  • Bei Zahlungsverzug aktive Rückfrage bezüglich der Rechnung etwa 3 Wochen nach Rechnungsübergabe mit dem Inhalt, dass noch Punkte offen seien, statt einer üblichen Mahnung
  • Nachsorgeschreiben 6/12 Monate nach der Behandlung durch den behandelnden Arzt und ggf. Übersendung neuer Informationsmaterialien (Reminder) auf Wunsch zu vereinbaren, je Indikation
           

Ihr Ansprechpartner in Ihrer Nähe

Ausbildungs-Ass 2016

Ausbildungs-Ass 2016

Die Finalisten stehen fest.

Wer gehört zu den Gewinnern?