Seit über 100 Jahren
0621 427 – 427
Praxisabsicherung
07.07.2022

Versicherungen für Ihre Praxis: Haben Sie an alles gedacht?

Für Mediziner*innen ist die eigene Praxis mehr als der tägliche Arbeitsplatz. Sie bildet die Existenzgrundlage sowie die Einkommensquelle für das gesamte Praxisteam.

Doch bei aller Vorsicht im Praxisalltag sowie durch unvorhersehbare Ereignisse lassen sich Schäden manchmal nicht vermeiden. Um im Falle des Falles die finanzielle Belastung möglichst gering zu halten, finden Sie hier einen Überblick, welche Versicherungen sinnvoll sind, um Ihre Praxis gegen Schäden unterschiedlicher Art abzusichern.

Dazu gehört unter anderem der Schutz von Praxisräumen und Inventar, aber auch die Absicherung der eigenen Arbeitskraft.

Die Basis: Berufshaftpflichtversicherung

Diese Versicherung ist ein absolutes Muss für Mediziner und Medizinerinnen. Kommen beispielsweise durch einen Fehler von Ärztin, Arzt oder Mitarbeitende Dritte zu Schaden, übernimmt die Berufshaftpflichtversicherung die finanziellen Folgen. Eine Berufshaftpflichtversicherung wird nicht nur dringend empfohlen, sondern von der Ärztekammer vorgeschrieben. Es wird allerdings nicht kontrolliert, ob sie tatsächlich abgeschlossen wurde.

Rechtschutzversicherung

Eine Rechtsschutzversicherung stellt sicher, dass Kosten übernommen werden, die im Fall eines Rechtsstreits entstehen. Das kann zum Beispiel der Fall sein, wenn es zu Konflikten mit Krankenkassen oder Praxispartnern, Angestellten oder Vermietern sowie ausstehenden Patientenrechnungen kommt.

Schutz des Inventars: Praxisinhaltsversicherung

Diese Versicherung sichert die gesamte Praxiseinrichtung gegen Sachschäden ab. Dazu gehören zum Beispiel Computer, Behandlungsgeräte, Waren und Vorräte (Medikamente). Sie greift zum Beispiel, wenn es durch einen technischen Defekt in der Elektronik zu einem Brand in der Praxis kommt. Auch wenn dieser schnell gelöscht werden kann, entstehen durch Löscharbeiten und Verrußungen erhebliche Schäden. In der Folge kommt es zu Kosten für Reinigungsarbeiten und Instandsetzung. Mit einer Praxisinhaltsversicherung können Sie nach solchen Notfällen die Praxisräume zügig wieder nutzbar machen.

Mögliche Leistungen einer Praxisinhaltsversicherung im Detail

Übernahme der entstandenen Kosten durch:

  • Feuer und Verrußungsschäden, die aufgrund eines Feuers entstehen
  • Leitungswasser – Durchnässungsschäden an Betriebseinrichtung und Waren durch Rohrbruch
  • Sturm/Hagel – insbesondere das Eindringen von Regen aufgrund von durch Sturm verursachten Gebäudeschäden
  • Einbruchdiebstahl/Vandalismus

Elektronikversicherung

Teure elektronische Geräte und Anlagen (zum Beispiel eine Telefonanlage, Server und Netzwerke) können Sie mit einer Elektronikversicherung gegen Sachschäden, zum Beispiel durch Unachtsamkeit oder Fehlbedienung absichern. Zum Beispiel kann ein versehentlich offen gelassenes Fenster zu einem durch Regen verursachten Kurzschluss führen, der die gesamte Telefonanlage lahmlegen kann. Die Anlage muss neu installiert werden. Eine Elektronikversicherung übernimmt diese Kosten.

Mögliche Leistungen einer Elektronikversicherung im Detail

Übernahme der entstandenen Kosten durch:

  • Bedienungsfehler, Ungeschicklichkeit, Fahrlässigkeit, Diebstahl, Vorsatz Dritter
  • Konstruktions-, Material- oder Ausführungsfehler
  • Kurzschluss, Überstrom oder Überspannung
  • Brand, Blitzschlag, Explosion, Implosion, Ruß und Rauch, Schmoren, Sengen, Glimmen
  • Wasser aller Art, Feuchtigkeit

Schutz vor Internetkriminalität

Spezielle Cyberversicherungen können sinnvoll sein, um sich privat und beruflich gegen Schäden durch Internetkriminalität (zum Beispiel Hackerangriffe, Datendiebstahl, Online-Erpressung) abzusichern. Ein Thema, das im Zuge der digitalen Arztpraxis immer wichtiger wird.

Speziell sensible Gesundheitsdaten Ihrer Patienten müssen geschützt werden. Ein Datendiebstahl oder wenn die Praxissysteme durch einen Hack lahmgelegt werden können finanziell schnell in die Tausende gehen.

Und was ist mit Elementarschäden?

Elementarschäden sind Schäden, die durch Naturgewalten wie Überschwemmung, Hochwasser, Starkregen, Erdrutsche, Erdbeben, Lawinen, Schneedruck oder Vulkanausbrüche ausgelöst werden. Sie sind durch Standardversicherungen zur Absicherung von Gebäuden und Inventar nicht abgedeckt. Allerdings gibt es die Möglichkeit, solche Schäden über eine Elementarschadenversicherung, auch erweiterte Naturgefahrenversicherung genannt, abzusichern.

Eine Elementarschadenversicherung gibt es in der Regel nicht als Einzelversicherung, sondern nur als Zusatz zur Hausrat- (beziehungsweise Praxisinhaltsversicherung) oder Gebäudeversicherung (für den Fall, dass Ihnen die Praxisimmobilie gehört und Sie eine entsprechende Versicherung abgeschlossen haben). Das heißt, Sie können sowohl das Gebäude als auch das Inventar gesondert mit einem Zusatzbaustein gegen Elementarschäden absichern. Sprechen Sie dazu am besten direkt mit Ihrer Versicherung und lassen Sie sich beraten, was für Sie infrage kommt.
Mehr zum Thema Elementarschäden lesen Sie hier.  

Betriebsunterbrechungs- und Praxisausfallversicherung

Muss die Praxis aufgrund eines Sachschadens, wie beispielsweise eines Rohrbruchs, für einige Wochen schließen, sorgt eine Betriebsunterbrechungsversicherung dafür, dass laufende Betriebskosten wie Miete und Mitarbeitergehälter weiterhin gedeckt werden können. Fällt der leitende Arzt oder die leitende Ärztin aufgrund eines Unfalls oder einer Krankheit aus, greift die Praxisausfallversicherung. Anders als bei der Betriebsunterbrechungsversicherung geht es hier nicht um die Praxisschließung aufgrund eines reinen Sachschadens, sondern aufgrund des Ausfalls der Ärztin oder des Arztes. Je nach Anbieter gibt es auch Praxisausfallversicherungen, die zusätzlich den Ausfall durch Sachschäden abdecken. Lassen Sie sich am besten persönlich beraten, was für Sie sinnvoll ist.

Berufsunfähigkeitsversicherung

Als berufsunfähig gilt, wer aufgrund von Unfall oder Krankheit voraussichtlich mindestens 6 Monate lang weniger als 50 Prozent der beruflichen Tätigkeit ausüben kann. Hier springt die Berufsunfähigkeitsversicherung ein und unterstützt Betroffene bei den Kosten für den Lebensunterhalt in Form einer Berufsunfähigkeitsrente.

Übrigens: Auch eine private Unfallversicherung für Mediziner kann sinnvoll sein. Mehr zum Thema Unfallabsicherung im privaten und beruflichen Umfeld finden Sie bei unserem Ärzteservice

Quellen:

https://www.baz-finanzen.de/2021/01/21/praxisversicherungen-ratgeber-fur-arzte/

https://www.aerzteblatt.de/archiv/207861/Praxisgruendung-Gut-abgesichert-in-die-Niederlassung

Passend zum Thema

28.01.2021

Schlaganfall: Die Zeichen richtig deuten

 Notfälle erkennen und schnell reagieren.

09.06.2022

Auslandsreiseversicherung: Vorsicht bei Sprachbarrieren

Worauf Sie beim Abschluss einer Auslandsreiseversicherung achten sollten.

Risikoberuf Arzt
02.09.2021

Risikoberuf: Arzt?

Diese Themen könnten Sie interessieren: