Seit über 100 Jahren
0621 427 – 427
05.05.2022

Entspannt verreisen: Mit guter Planung ab in den Urlaub!

Kaum ein Gefühl ist so schön wie die Vorfreude auf eine Urlaubsreise. Damit bei dieser alles reibungslos funktioniert, gibt es im Vorfeld einiges zu regeln – auch in Sachen Gesundheitsvorsorge. Wir geben Ihnen einen Überblick, welche Fragen Sie vorab klären sollten, inklusive einer Checkliste für Ihre Reiseapotheke. So steht einem entspannten Start in den Urlaub nichts mehr im Weg.

Wie ist die medizinische Versorgung vor Ort?

Für ein sicheres Gefühl und eine eventuelle schnelle medizinische Versorgung am Urlaubsziel klären Sie vorher ab, wo sich vor Ort Krankenhäuser und/oder Arztpraxen sowie Apotheken befinden. Eventuell gibt es dort sogar deutschsprachige Mediziner. Für den Fall, dass Ihr Gepäck auf dem Flug verloren geht und Sie schnell Nachschub an Medikamenten benötigen, checken Sie vorab, ob diese in Ihrem Urlaubsland verfügbar sind.

Wie ist mein Versicherungsschutz?

Ob durch einen Unfall oder eine plötzliche Erkrankung kurz vor Reisebeginn: Es kann sein, dass Sie Ihren Urlaub aus gesundheitlichen Gründen nicht antreten können. Damit Sie im Fall des Falles nicht auf den Kosten sitzen bleiben, kann es sinnvoll sein, eine Reiserücktrittversicherung abzuschließen. Diese wird oft schon bei der Buchung der Reise vom Veranstalter direkt mit angeboten.

Kommt es bei Auslandsreisen zu einem Unfall oder ist eine sonstige medizinische Behandlung notwendig, kann es sein, dass Ihre Krankenversicherung die Kosten nicht übernimmt. Dazu müssen Sie gar nicht in so ferne Länder reisen. Selbst in EU-Staaten kann es passieren, dass Ihre Europäische Krankenversicherungskarte nicht akzeptiert wird. Dann behandelt der Arzt den Urlauber als Privatpatienten zu höheren Kosten. Eine Auslandskrankenversicherung kann verhindern, dass Behandlungskosten Ihre Urlaubskasse sprengen.

So übernimmt zum Beispiel die Auslandskrankenversicherung der INTER die Kosten für im Ausland akut wichtige Arztbesuche sowie die Kosten für den Rücktransport aus dem Urlaubsland.

Weitere Informationen zu den Produkten, Gesundheitsprogrammen und Kooperationspartnern der INTER Versicherungsgruppe finden Sie in unserem Gesundheitsservice.

Welche Hygienestandards gelten im Urlaubsland?

Diese Frage kann unter anderem zur Vorbeugung von Reisedurchfall wichtig sein. In manchen Urlaubsländern ist Leitungswasser nicht zum Trinken geeignet. Nutzen Sie dann auch für das Zähneputzen sowie das Vor- und Zubereiten von Lebensmitteln gekauftes Wasser in Flaschen aus dem Supermarkt. Achten Sie auf besondere Hygienemaßnahmen wie Lebensmittel nur gut durchgegart (gekocht, gegrillt oder gebraten) sowie Obst und Rohkost nur geschält zu verzehren. Und natürlich gilt im Urlaubsland so wie hierzulande: Regelmäßig die Hände mit Seife waschen.

Achtung: Rechtzeitig an Reiseschutzimpfungen denken!

Bedenken Sie, dass für einige Länder bestimmte Reiseschutzimpfungen notwendig sind oder medizinisch empfohlen werden, zum Beispiel gegen Malaria. Bei einigen Impfungen braucht es mehrere Wochen und Impfdosen, bis der vollständige Impfschutz aufgebaut ist. Das sollten Sie rechtzeitig vor der Reise berücksichtigen und einplanen. Lassen Sie sich dazu von Ihrem Hausarzt oder einem Tropenmediziner beraten. Informationen erhalten Sie außerdem von Tropeninstituten und Gesundheitsämtern.

Was kommt in die Reiseapotheke?

Personen, die unter einer chronischen Erkrankung leiden und regelmäßig Medikamente einnehmen, sollten diese in ausreichender Menge mitnehmen. Sprechen Sie rechtzeitig vor der Reise mit Ihrem Arzt über Ihre Urlaubspläne und lassen Sie sich zusätzlich eine Bescheinigung über Ihre Erkrankung und die nötige Medikation geben. Wenn Sie ins fremdsprachige Ausland reisen, sollte das Dokument in Englisch verfasst sein, damit es nicht zu Missverständnissen bei einer Zollkontrolle kommt.

Denken Sie auch daran, wichtige Dokumente mitzunehmen, Das sind neben Personalausweis oder Reisepass sowie Europäischer Krankenkassenkarte auch Ihr Impfausweis (evtl. in Kopie) und, falls vorhanden, Ihr europäischer Notfallausweis oder Behindertenausweis.

Außerdem wichtig: Mittel zur Wundversorgung (Desinfektionsmittel, Verbandszeug und Pflaster) sowie Medikamente gegen Fieber, Durchfall, Übelkeit und Schmerzmittel.

Was genau Sie darüber hinaus alles einpacken sollten, hängt vom Reiseziel und der Art des Urlaubs ab. Rucksacktouristen, die sich abseits von belebten Ferienzielen bewegen, benötigen eine andere Ausrüstung als Pauschalurlauber im Hotel. Bei einer Reise in die Tropen, zum Beispiel in ein Malariagebiet, ist es wichtig, sich vor Insektenstichen zu schützen. Es wird empfohlen, hochwirksame Moskitomittel, ein imprägniertes Moskitonetz und Kleidung mit stichfestem oder imprägniertem Stoff mitzunehmen. Eine detailliertere Auflistung für verschiedene Eventualitäten finden Sie in der Checkliste am Ende des Artikels.

Gut zu wissen: Welche Medikamente dürfen ins Handgepäck?

Leider gibt es keine einheitlichen Regeln zur Mitnahme von Medikamenten im Handgepäck, die weltweit gültig sind. Im Internet gibt es viele widersprüchliche Informationen dazu. Beachten Sie: Es kommt immer auch auf die Einreisebestimmungen des jeweiligen Landes an. Wenn Sie unsicher sind, was Sie bei der Mitnahme von Medikamenten beachten müssen, können Sie sich ans Auswärtige Amt, die Fluggesellschaft oder an die Botschaft des Reiselandes in Deutschland wenden.

In der Regel dürfen Sie aber frei verkäufliche Medikamente für den Eigengebrauch in Pulver-, Kapsel- oder Tablettenform im Handgepäck mitnehmen. Da im Handgepäck nur eine begrenzte Flüssigkeitsmenge erlaubt ist, verstauen Sie Medikamente in flüssiger Form, die mehr als 100 Milliliter umfassen, im Koffer.

Wenn Sie verschreibungspflichtige Medikamente in flüssiger Form (zum Beispiel Insulin) während des Fluges einnehmen müssen, müssen Sie dies – unabhängig von der Menge – mit einem Attest oder Rezept nachweisen.

Checkliste: Daran sollten Sie denken

Medikamente (inkl. Beipackzettel):

  • Bei Bedarf: individuelle Medikation in ausreichender Menge
  • Mittel gegen Durchfall, (Reise-)Übelkeit, Verstopfung, Sodbrennen
  • Schmerzmittel
  • Fiebersenkende Mittel
  • Erkältungsmittel, Hustensaft, abschwellendes Nasenspray
  • Allergiemittel
  • Mittel gegen Sonnenbrand, Juckreiz bei Insektenstichen

Hilfsmittel:

  • Bei Bedarf: Spritzen
  • Bei Bedarf: Kanülen
  • Tupfer
  • Desinfektionsmittel
  • Einmalhandschuhe
  • Bei Bedarf: Kompressionsstrümpfe
  • Pinzette, Schere, Zeckenzange

Wundversorgung:

  • Verbandszeug
  • Pflaster
  • Salbe zur Behandlung von Prellungen

Wichtige Dokumente:

  • Personalausweis/Reisepass
  • Europäische Krankenversicherungskarte
  • Impfnachweis aller benötigten Impfungen (eventuell in Kopie)
  • mehrsprachige ärztliche Bescheinigung über alle benötigten Medikamente und medizinischen Einwegprodukte
  • eventuell Zollbescheinigung/Einfuhrgenehmigung von Medikamenten
  • eventuell europäischer Notfallausweis
  • eventuell Behindertenausweis

Sonstiges:

  • Sonnenschutzmittel
  • Insektenschutzmittel
  • Ohrstöpsel
  • Eventuell Moskitonetz und entsprechende Kleidung für Risikogebiete (Malaria, Zika-Virus, Gelbfieber, Dengue-Fieber)

Quellen:

https://downloads.netdoktor.de/Checkliste+fu%CC%88r+die+Reiseapotheke.pdf

https://tropeninstitut.de/reisetipps/tipps-zur-reisevorbereitung/reiseapotheke#Individual-Reisenden

https://www.netdoktor.de/reisemedizin/reiseapotheke-das-sollte-drin-s-349.html

https://www.bundespolizei.de/Web/DE/01Sicher-auf-Reisen/01Mit-dem-Flugzeug/03Was-darf-ich-mitnehmen/was-darf-ich-mitnehmen_node.html

https://www.bundespolizei.de/Web/DE/01Sicher-auf-Reisen/01Mit-dem-Flugzeug/03Was-darf-ich-mitnehmen/_functions/FAQs/FAQ_Fl%C3%BCssigkeiten_Table.html

https://www.verbraucherzentrale.de/wissen/gesundheit-pflege/krankenversicherung/auslandsreisekrankenversicherung-darum-ist-sie-wichtig-13885

 

 

Passend zum Thema

Risikoberuf Arzt
02.09.2021

Risikoberuf: Arzt?

Mutter Kind News
20.04.2021

Corona-Pandemie beeinflusst die Ernährungsweise

Fit im Homeoffice
25.02.2021

Homeoffice: Arbeiten in den eigenen vier Wänden

Fit im Home Office - Tipps & Tricks.

Diese Themen könnten Sie interessieren: