Seit über 100 Jahren
0621 427 – 427

Die Versorgungswerke des Handwerks

Von Handwerkern für Handwerker.

Was sind Versorgungswerke überhaupt?

Der berufsständischen Tradition des Handwerks folgend, sind Versorgungswerke selbstständige Vereine – von Handwerkern für Handwerker.

Sie kümmern sich sowohl um ein berufsspezifisches Angebot an Vorsorge- und Versicherungslösungen als auch um die optimale Beratung ihrer Mitglieder dazu.

Mitgliedschaft im Versorgungswerk

Wer Mitglied in einem Versorgungswerk werden kann, regelt die jeweilige Satzung des Vereins. Generell ist die Mitgliedschaft möglich für

  • Betriebe, die Mitglied einer Handwerkskammer aus dem Tätigkeitsbereich eines Versorgungswerke sind
  • Mitarbeiter dieser Handwerksbetriebe
  • Familienangehörige der Betriebsinhaber oder der Mitarbeiter
  • Ehrenamtsträger der handwerklichen Organisationen aus dem Tätigkeitsgebiet eines Versorgungswerkes


Als Mitglied können Sie

  • aktiv am Vereinsleben ( z. B. Mitgliederversammlungen) und anderen Veranstaltungen teilnehmen
  • Geschäftsprozesse (z. B. als Vorstandsmitglied) begleiten
  • soziale Interessen des Handwerks fördern
  • neue Ideen für das Vereinsangebot entwickeln

Sie möchten Mitglied in einem Versorgungswerk des Handwerks werden?

Wenden Sie sich einfach an das Servicebüro des Versorgungswerks Ihrer Wahl.

Die INTER als Versorgungsträger

Ein Versorgungswerk des Handwerks muss immer mit einem Versicherer, dem sogenannten Versorgungsträger, kooperieren.
Die INTER Versicherungsgruppe arbeitet mit mehr als 50 Versorgungswerken des Handwerks zusammen und bietet deren Mitgliedern individuellen Versicherungsschutz an.