Seit über 100 Jahren
05.03.2024

Gesundheitsprüfung bei der Privaten Krankenversicherung: Warum ist sie wichtig?

Die Gesundheitsprüfung ist ein entscheidender Schritt bei der Beantragung einer privaten Krankenversicherung (PKV). Sie dient dazu, den Gesundheitszustand des Antragstellers zu bewerten und das Risiko für uns als Unternehmen und alle anderen im Tarif Versicherten abzuschätzen. Denn die Beiträge für einen Versicherungstarif werden nach dem Äquivalenzprinzip kalkuliert. Äquivalenz meint Gleichwertigkeit und beschreibt vereinfacht die Gleichwertigkeit von Leistung und Gegenleistung. Das Prinzip ist ein wichtiges Merkmal der privaten Krankenversicherung.

Warum wird eine Gesundheitsprüfung durchgeführt?

Beim Äquivalenzprinzip wird ein „Kollektiv“ betrachtet, das zu Versicherungsbeginn gleichaltrig ist. In jedem einzelnen Kollektiv muss die Summe aus den Beitragseinnahmen über die gesamte Versicherungszeit die Summe aller zu erwartenden Versicherungsleistungen decken. Würde keine Prüfung durchgeführt, wäre das Risiko, dass die tatsächlichen Leistungen irgendwann viel höher sind als die ursprünglich erwarteten, viel zu hoch. Wenn mehr ausgegeben wird als in den Topf hineinkommt, wird damit das Prinzip der „Versicherung“ unmöglich.

Ihr monatlicher Beitrag berechnet sich auf Grundlage Ihres Alters, Ihrer Vorerkrankungen und Ihres individuellen Gesundheitsstatus. Das Risiko für ernsthafte Erkrankungen muss vorab realistisch eingeschätzt werden, damit es nicht irgendwann zu einer Beitragsanpassung kommen muß.

Wer führt die Gesundheitsprüfung durch?

Bei Beantragung einer privaten Krankenversicherung erhalten Sie einen Fragebogen, in dem zu jedem Bereich Informationen, auch zu vergangenen Behandlungen, abgefragt werden. Der Betrachtungszeitraum variiert von Unternehmen zu Unternehmen. Auch der Umfang der Gesundheitsprüfung kann sehr unterschiedlich sein.

Die Ergebnisse werden dann genutzt, um das individuelle Versicherungsrisiko zu bewerten und entsprechende Ausschlüsse oder Zuschläge festzulegen.

Welche Folgen hat es, wenn falsche Angaben gemacht werden?

Falsche oder unvollständige Angaben in der Gesundheitsprüfung können deswegen schwerwiegende Konsequenzen haben. Zum einen kann es zu einer Ablehnung des Versicherungsantrags führen, da wir das Risiko nicht angemessen einschätzen können.

Im Leistungsfall kann es zu Problemen kommen, wenn wir beispielsweise feststellen, dass Sie bewusst falsche Informationen über Ihren Gesundheitszustand gemacht haben und eine Kostenübernahme daraufhin abgelehnt wird. Denn bei falschen bzw. fehlenden Informationen sind wir nicht mehr verpflichtet, Leistungen zu erbringen und Sie bleiben auf den Kosten sitzen.

Tipps für eine erfolgreiche Gesundheitsprüfung

Damit die Gesundheitsprüfung reibungslos verläuft und Sie erfolgreich in die private Krankenversicherung aufgenommen werden, sollten Sie einige wichtige Punkte beachten:

1. Seien Sie ehrlich

Geben Sie während der Gesundheitsprüfung vollständige und ehrliche Informationen über Ihren Gesundheitszustand an. Versuchen Sie nicht, relevante Informationen zu verschweigen oder zu verfälschen, da dies zu erheblichen rechtlichen und finanziellen Konsequenzen führen kann.

2. Bereiten Sie sich gut vor

Halten Sie alle erforderlichen Unterlagen und medizinischen Berichte bereit. Beantworten Sie die Fragen klar und präzise.

3. Fragen Sie lieber nochmal nach

Stellen Sie sicher, dass Sie die Bedeutung der gestellten Fragen verstehen und keine falschen Schlussfolgerungen ziehen. Wenn Sie unsicher sind, bitten Sie um Klärung.

4. Ziehen Sie an einem Strang

Arbeiten Sie aktiv mit uns zusammen und beantworten Sie alle Fragen so genau wie möglich. Je mehr Informationen wir von Ihnen erhalten, desto genauer können wir das Risiko bewerten und desto zufriedener sind Sie letztlich mit Ihrem Versicherungsschutz.

Fazit

Die Gesundheitsprüfung ist ein unverzichtbarer Bestandteil des Versicherungsprozesses in der privaten Krankenversicherung. Sie dient dazu, das individuelle Versicherungsrisiko zu bewerten und angemessene Versicherungsprämien fest zu legen.

Passend zum Thema

Auslandsreise
09.06.2022

Auslandsreiseversicherung: Vorsicht bei Sprachbarrieren

Worauf Sie beim Abschluss einer Auslandsreiseversicherung achten sollten.

Zusatzversicherung für Kinder
14.12.2023

Krankenzusatzversicherungen für Kinder: Welche sind sinnvoll?

Die sollten Sie kennen.

Berufsunfähigkeit absichern
10.02.2021

Berufsunfähig - Es trifft mehr als man denkt.

Diese Themen könnten Sie interessieren: